fusszentrum wien

Christof Radler

 

Nachricht an
Priv.Doz. Dr. Christof Radler

zum Kontaktformular

 

Wahlarzt

 

 

Priv.Doz. Dr. Christof Radler

Facharzt für Orthopädie & Orthopädische Chirurgie
Oberarzt am Orthopädischen Spital Speising
Teamleiter Kinderorthopädie am Orthopädischen Spital Speising

 

Spezialisierung

Doz. Dr. Christof Radler ist Oberarzt an der Abteilung für Kinder- und Jugendorthopädie des Orthopädischen Spitals Speising und Leiter des Teams Kinderorthopädie. Er beschäftigt sich neben allgemeiner Orthopädie und Endoprothetik besonders mit Kinderorthopädie, sowie der Achskorrektur und der Extremitätenverlängerung.

 

Werdegang

Doz. Dr. Radler studierte Medizin an der Universität Wien und absolvierte seine Facharztausbildung im Orthopädischen Spital Speising. Im Jahr 2012 habilitierte er an der Medizinischen Universität Wien.

 

Spezialgebiet

Sein Spezialgebiet umfasst angeborene und erworbene Fehlstellungen und die Beinverlängerung. Zusätzlich zu seinen Erfahrungen an der Abteilung für Kinder- und Jugendorthopädie des Orthopädischen Spitals, an der die Ilizarovmethode zur Knochenverlängerung seit den 80er Jahren angewandt wird, konnte er an dem renommierten International Center für Limb Lengthening and Reconstruction in Baltimore, USA und am Ilizarovzentrum in Kurgan, Russland sein diesbezügliches Wissen erweitern.

Doz. Dr. Radler ist Referent beim jährlichen Taylor Spatial Frame- und Ilizarovkurs in Wien, beim jährlichen Baltimore Limb Deformity Course in Maryland und dem Taylor Spatial Frame Visiting Surgeon Program (VSP) im Orthopädisches Spital Speising, wo Chirurgen aus aller Welt ausgebildet werden.

Einen zweiten wissenschaftlichen und klinischen Schwerpunkt seiner Spezialisierung machen angeborene Fußfehlstellungen aus. Bereits 1999 machte Dr. Radler die ersten Erfahrungen mir der Klumpfußbehandlung nach Ponseti in Baltimore und er konnte die Details dieser Technik schließlich in Iowa, USA bei Dr. Ponseti persönlich erlernen. Er führte die Ponseti Methode im Orthopädischen Spital Speising ein und war an deren Verbreitung im deutschsprachigen Raum maßgeblich beteiligt. Seit Jahren gibt Dr. Radler seine Erfahrung mit der Ponseti Methode in internationalen Kursen, Kongressen und Vorträgen weiter.

Doz. Dr. Radler ist Mitglied der European Pediatric Orthopaedic Society (EPSO), der deutschsprachigen Vereinigung für Kinderorthopädie (VKO), der Österreichischen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (ÖGO), der Austrian Doctors for Disabled (DfD) und des Medical Advisory Boards der Ponseti International Association und der Global Clubfoot Initiative. .

 

Weitere Schwerpunkte

  • Operative und konservative Behandlung angeborener oder erworbener Deformitäten der oberen und unteren Extremitäten (z.B. X-Beine, O-Beine, Beinverkürzung und Rotationsstörungen)
  • angeborene und erworbene Deformitäten des Fußes (z.B. idiopathischer Klumpfuß, Knicksenkfuß, Sichelfuß)
  • kindliche Hüftgelenkserkrankungen (z.B. Morbus Perthes, Hüftdysplasie und deren Spätfolgen)
  • Erkrankungen und Verletzungsfolgen der Haltungs- und Bewegungsorgane im Wachstumsalter (Überlastungsschmerzen, kindliche Sportschäden)
  • Behandlung der Skoliose (Verkrümmung der Wirbelsäule)